Grizzly Bär, 
Photo by Gregory Slobirdr Smith, Creative Commons  Share Alike 2.0 Generic

Faszinierende Wildnis – ALASKA und YUKON 15 Tage Mietwagen-Rundreise ab 1.959€

Diese 15-tägige Mietwagen-Rundreise führt Sie in die unberührte Wildnis von Alaska und Yukon. Sie starten von Anchorage aus, der größten Stadt Alaskas und besuchen den atemberaubenden Nationalpark Denali. Bewundern Sie die riesigen Gletscher und eine von Menschen unberührte Natur mit unglaublichen Ausblicken in die Berge und Landschaften.

Fahren Sie auf den berühmten Highways durch tiefste Wälder, vorbei an glasklaren blauen Seen und begegnen Sie einer faszinierenden Tierwelt.

 

Ihr Reiseverlauf:

 

1. Tag: Anchorage
Nach der Ankunft unbegleiteter Transfer mit dem kostenfreien Hotelshuttlebus zum Inlet Tower Hotel & Suites 3 Sterne, wo Sie Ihre erste Nacht in Alaska verbringen.

2. Tag: Anchorage – Denali Nationalpark
Nach der Übernahme des separat gebuchten AVIS Mietwagens in der Downtown Station Anchorage (Transfer ab Hotel inklusive) startet Ihre Tour durch Alaska mit einer Fahrt nordwärts durch die wunderschöne Landschaft des Matanuska-Susitna Valleys zum Denali Nationalpark. Das weite Tal mit viel Wald und Ausblicken auf die Alaska Range führt Sie vorbei an Talkeetna bis zum Parkeingang.

Zwei Übernachtungen im Hotel Denali Grizzly Bear Resort 2,5 Sterne. Ca. 380 km

3. Tag: Tundra Wilderness Tour
Morgens begeben Sie sich auf eine halbtägige Tundra Wilderness Tour durch den Denali Nationalpark (inklusive Snack). Das „Juwel“ Alaskas ist durch eine Straße erschlossen, auf der nur offizielle Fahrzeuge erlaubt sind. Somit kann sich die Natur im Park voll entfalten. Der Park ist so artenreich, dass Sie mit etwas Glück vom Bus aus Elche, Bären und Karibus entdecken. In der Ferne sehen Sie bei schönem Wetter die gewaltige, vergletscherte Nordflanke des kältesten Berges der Erde.

Der Denali ist mit 6.190 m als höchster Berg Nordamerikas eine imposante Erscheinung über der flachen Tundra. Ca. 60 km, Fahrzeit ca. 6-8 h

Alaska Rundreise mit Yukon

4. Tag: Denali Nationalpark – Fairbanks


Werbung

Genießen Sie die Landschaft entlang des Nenana River nach Fairbanks. Auf der ca. zweieinhalbstündigen Fahrt geht es durch Wälder und Hügellandschaften. Sie kommen an den für Alaskas „Outback“ typischen kleinen Ortschaften Healy, Nenana und Ester vorbei.

Fairbanks ist das Tor zur Arktis und Knotenpunkt knapp südlich des Polarkreises. Hier lohnt sich ein Besuch des Museums of the North in der Universität der Stadt und eine Besichtigung der Öl-Pipeline, die vom Polarmeer quer durch Alaska bis nach Valdez am Pazifik verläuft. Eine Übernachtung im Hotel La Quinta Inn & Suites 3 Sterne. Ca. 195 km

5. Tag: Fairbanks – Tok
Folgen Sie dem berühmten Alaska Highway in östlicher Richtung. Sie verlassen Fairbanks und fahren nach North Pole, dem „Heimatort“ von Santa Claus. Anschließend geht es weiter nach Tok. Eine Übernachtung im Young’s Motel 2 Sterne. Ca. 330 km

6. Tag: Tok – Dawson City
Von Tok aus führen der Taylor Highway und der Top of the World Highway (beide teilweise Schotterstraßen) in das ehemalige Goldgräberstädtchen Dawson City. Die Straße führt durch die alpine Tundra. Immer wieder bieten sich Ausblicke in die endlose Weite des Nordens. Am Little Gold Creek überqueren Sie den höchstgelegenen Grenzübergang zwischen den USA und Kanada. Von nun an geht es bergab bis in das berühmte Dawson City am Klondike und Yukon River. Zwei Übernachtungen im Hotel Aurora Inn 3 Sterne. Ca. 300 km, Fahrzeit ca. 7 h

7. Tag: Dawson City
Der heutige Tag steht voll und ganz im Zeichen des Goldrausches. Während dieser Zeit war die Stadt um ein Vielfaches größer als heute und ein berüchtigter Platz zwischen Glück und Pech. Besichtigen Sie die bekannten Klondike Goldfields und spüren Sie die alte „Gold Rush“-Atmosphäre, die seit vielen Jahrzehnten über der Stadt liegt und sie so einzigartig macht. Abends sollten Sie einen Besuch im legendären Kasino Diamond Tooth Gerties einplanen.

8. Tag: Dawson City – Whitehorse
Auf dem Klondike Highway, entlang des Yukon River, fahren Sie heute in die Hauptstadt des Yukon, Whitehorse. Unterwegs halten Sie bei Carmacks an den Five Finger Rapids, die einst zu den gefährlichsten Stromschnellen des Yukon Rivers zählten und vielen Schiffen zum Verhängnis wurden. Eine Übernachtung im Hotel Westmark Whitehorse 2,5 Sterne. Ca. 530 km

Entlang des Yukon River. Photo by Richard Martin, Creative Commons 2.0 Generic License

Entlang des Yukon River.
Photo by Richard Martin, Creative Commons 2.0 Generic License

 

9. Tag: Whitehorse – Skagway
Weiter geht es auf dem südlichen Klondike Highway, durch wunderschöne Landschaft Richtung Skagway. Höhepunkte dieser Fahrt sind der in der Sonne intensiv blaugrün leuchtende Emerald Lake ebenso wie Carcross Desert, die von den Touristen zur kleinsten Wüste der Welt ernannt wurde. Die Sandfläche am Fuße der Caribou Mountains wurde von einem prähistorischen Gletschersee geschaffen und beherbergt ein besonderes Biotop. Ihr Tagesziel ist die am Taiya Inlet gelegene ehemalige Goldgräberstadt Skagway. Übernachtung im Hotel Westmark Inn Skagway 2 Sterne. Ca 175 km

Der Emerald Lake.  Photo by Alan Vernon, Creative Commons, Generic 2.0

Der Emerald Lake.
Photo by Alan Vernon, Creative Commons, Generic 2.0

10. Tag: Skagway – Haines Junction/ Kluane Nationalpark


Werbung

Am Morgen geht die Fahrt zurück über den Klondike und Alaska Highway nach Haines Junction. Unterwegs bieten sich zahlreiche Fotostopps an, um die atemberaubende Natur auf einer Momentaufnahme einzufangen. In Haines Junction können Sie fakultativ Rundflüge und interessante Wanderungen unternehmen. Übernachtung im Hotel The Raven 3 Sterne. Ca. 330 km

11. Tag: Haines Junction/ Kluane Nationalpark – Tok
Morgens besteht die Möglichkeit, den Kluane Nationalpark bei einem Rundflug von oben zu besichtigen (fakultativ). Die bis zu 5.900 m hohen Berge mit ihren riesigen Gletschern stellen ein beeindruckendes Panorama dar. Der Höhepunkt der heutigen Strecke ist der Kluane Lake, der längste See im Yukon. Danach Weiterfahrt nach Tok. Eine Übernachtung im Young’s Motel 2 Sterne. Ca. 410 km

12. Tag: Tok – Valdez
Spektakuläre Fahrt über den Thompson Pass nach Valdez in die „Schweiz Alaskas“. Das Küstengebirge in Alaska hält die hohen Niederschläge ab, die vom Pazifik landeinwärts ziehen und Sie passieren mit dem Küstengebirge eine Wetterscheide. Das Klima direkt am Meer ist wesentlich gemäßigter als im Inneren Alaskas. Valdez ist Endpunkt der Ölpipeline, die vom Nordmeer quer durch Alaska führt. Da der Hafen von Valdez eisfrei ist, können die Tanker hier das ganze Jahr über das schwarze Gold in Empfang nehmen. Eine Übernachtung im Mountain Sky Hotel 3 Sterne. Ca. 410 km

13. Tag: Valdez – Whittier – Seward
Fährüberfahrt von Valdez nach Whittier durch den berühmten Prince William Sound. Auf der Überfahrt sollten Sie Ausschau nach Seeottern und anderen Meerestieren halten, die hier häufig gesichtet werden. Als malerischer Hintergrund erheben sich die Chugach Mountains. In Whittier angekommen, erreichen Sie mit einer Fahrt durch den Portage Tunnel die Kenai Halbinsel. Eine Übernachtung im Hotel Breeze Inn 2 Sterne. Ca. 145 km + Fähre ca. 6 h

Der Hafen von Whittier. Photo Len Turner, Creative Commones 2.0 generic.

Der Hafen von Whittier.
Photo Len Turner, Creative Commones 2.0 generic.

14. Tag: Seward – Kenai Fjords Nationalpark – Anchorage
Am Morgen können Sie an einer Wildlife & Glacier Cruise Tour im Kenai Fjords Nationalpark teilnehmen (fakultativ), bevor es nachmittags über den Seward Highway zurück nach Anchorage geht. Dieser Ausflug ist einer der schönsten, den Alaska zu bieten hat. Sie fahren entlang der artenreichen Küste und haben die Gelegenheit neben den ins Meer kalbenden Gletschern auch jede Menge Wildtiere, wie z.B. Seeotter, Wasservögel, Wale und Robben zu beobachten. Auf der Weiterfahrt von Seward nach Anchorage genießen Sie den landschaftlich schönen Turnagain Arm. Eine Übernachtung im Inlet Tower Hotel & Suites 3 Sterne. Ca. 205 km.

Der Kenai Fjords Nationalpark. Photo Niagara66, Creative Commons 4.0 License

Der Kenai Fjords Nationalpark. Photo Niagara66, Creative Commons 4.0 License

15. Tag: Anchorage
Die Mietwagenreise endet mit dieser Übernachtung und der Abgabe des separat gebuchten Mietwagens an der AVIS Flughafenstation. Individuelle Verlängerung möglich.

 

Reise-Nr.  D-ANC12020 AN

 

ALASKA und YUKON 15 Tage Mietwagen-Rundreise

 

Pro Person im Doppelzimmer  ab  1.959 Euro

Einzelzimmer  ab  3.485 Euro

 

Dreierbelegung im Dreibett-Zimmer  ab  1.505 Euro

Viererbelegung im Vierbett-Zimmer  ab  1.259 Euro

 

Reisetermine täglich.

 

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfer am ersten Tag mit dem Hotel-Shuttle-Bus
  • 14 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse
  • Tundra Wilderness Tour im Denali Nationalpark inklusive Picknick (englisch-sprachig)
  • Fähre von Valdez nach Withttier

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Mietwagen (separat dazu zu buchen)

Straßen- und Parkgebühren

Eintrittsgelder

Gebühren für den Grenzübergang USA nach Kanada (ca. 8 USD pro Person)

 

Mietwagen von AVIS

Im Mietpreis eingeschlossen:

  • Unbegrenzte Meilen
  • LDW-Haftungsbefreiung (für Schäden am eigenen Mietwagen, Diebstahl)
  • Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 1.7 Mio.

 


Wichtige Mietbedingungen für Avis:


Mindestalter des Fahrers: 25 Jahre.
Zuschlag für zusätzlichen Fahrer: ca. 14 USD pro Tag


LDW-Haftungsbefreiung: Versicherung für Schäden am eigenen Mietwagen. Sie haften nicht für Schäden am eigenen Fahrzeug, inklusive Diebstahl (grobe Fahrlässigkeit ausgenommen).


Haftpflichtversicherung: In den USA ist die Mindestdeckungssumme in der gesetzlichen Haftpflichtversicherung für PKW sehr niedrig. Sie beträgt meistens nur bis USD100.000. Bietet der Vermieter keine höhere Deckungssumme an, so zahlt die Versicherung bei einem selbstverschuldeten Unfall den gegnerischen Schaden höchstens bis zu diesen niedrigen Beträgen. Unter Umständen müssen Sie aus eigener Tasche eine beträchtliche Differenz zuzahlen.



Kaution: Bitte beachten Sie, dass die Übernahme des Mietwagens sowie die Hinterlegung der Kaution nur mit einer Kreditkarte (ausgestellt auf den Namen des Fahrers) möglich ist.


Erlaubte Fahrgebiete: USA/Kanada und speziell für diese Reise auch der Top of the World Highway.

 

Preise für den Mietwagen:

Compact  ab  1.550 Euro

Midsize  ab  1.655 Euro

Full Size  ab  1.725 Euro

SUV  oder Minivan  ab  2.474 Euro

 

 

Routenänderungen, aufgrund von Fahrplan-Änderungen der Fährgesellschaften sind auch kurzfristig möglich.

Eventuell werden die Übernachtungen in Seward und/oder Valdez an Tag 12 und die Fähre an Tag 13 durch eine Nacht in Glennallen ersetzt.

Wir würden Sie in diesem Falle rechtzeitig informieren.

 


Werbung

 

, ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar